„Der Frankfurter Flughafen wird geschlossen!“

BER eröffnet 2020, Istanbul III in 2018 und Frankfurt Airport und Schiphol Amsterdam werden geschlossen.

Wer sich türkische Fernsehsendungen anschaut, kann nur verblöden. Das ist nicht nur meine Meinung. Da sagt Burhan Kuzu, seines Zeichens einer der nächsten Personen und lange Zeit Berater des damaligen Ministerpräsidenten Erdogan gestern im türkischen Fernsehen, dass hinter den Gezi-Demos die deutschen Steckten, die ja auch neidisch wären auf den dritten Flughafen von Istanbul und sonstigen Mega-Investitionen.

Er hat noch mehr Ad-Hoc ausgedachtes erzählt. Zum einen geht Deutschland den Bach runter. Der Frankfurter Flughafen, aber auch Schiphol Airport von Amsterdam werden schließen müssen, zumal viele Gesellschaften schon sich im Airport III von Istanbul einmieten und niederließen (wie sollte es sonst auch sein, schließlich sind es multinationale Airlines und Dienstleister).

Kuzu war letztens auf dem Frankfurter Flughafen und hat mit eigenen Augen gesehen, dass es zu Ende geht. Während er das behauptet, macht er eine schnelle Handbewegung, soll bedeuten: „Cut!“ Das plötzliche Ende für Frankfurt und Amsterdam. Von heute auf morgen.

In dem Interview kann es sich nicht erklären, warum die Deutschen so neidisch sind auf die Türkei.

Dem fragenden Journalisten ist alles peinlich, er stellt richtig, dass die deutschen das doch nicht nötig hätten neidisch zu sein. Doch Kuzu lässt sich nicht beirren. Wer seinen Sprachfluss und Inhalte analysiert, kann schnell feststellen, dass er wie ein Himmelfahrtskommando unterwegs ist. Impulsiv hat er für alles eine, nach seiner Ansicht, die passende Antwort.

Für den gesunden Betrachter ist das Interview an Peinlichkeit nicht zu überbieten, jedoch genau das, was die deutschtürkischen Anhänger von ihm hören möchten.

Wie muss ein Deutschtürke drauf sein, der in Deutschland lebt und sieht, wie die deutsche Wirtschaft brummt und dann so etwas dennoch für bare Münze nimmt?

Auch in Sachen Brexit denkt Kuzu, dass alle Finanzunternehmen von London nach Istanbul strömen werden, was ja nicht der Fall sein wird. Die EU Behörden werden größtenteils nach Paris gehen, wie es den Anschein hat und die privaten Finanzdienstleister von London in die Stadt ohne Flughafen ziehen, nämlich nach Frankfurt.

https://www.cnnturk.com/video/turkiye/burhan-kuzu-geziyi-3-havalimanini-kiskanan-almanlar-yapti

Scroll to top