Open post

„Eeey Freunde, ein schönes Wochenende Euch allen!“

Der Präsident hat sich in seinem Palast am 14. 12. zu wirtschaftlichen Themen geäußert. Ich sah mir eine Aufzeichnung davon an.

„Wir erwarten nicht, dass die Menschen, die nicht wahrhaben wollen, dass unser Land im dritten Quartal um 11,1% gewachsen ist, auch noch glauben, dass wir 1,5 Mio. neue Arbeitsplätze geschaffen haben. Wir möchten nur, dass sie kein Schatten auf uns werfen, uns behindern und unser Zeit vergeuden.“ sagte der türkische Präsident.

Dabei blieb er die Antwort schuldig, warum die Arbeitslosigkeit immer weiter gestiegen ist, wo doch angeblich immer neue Arbeitsplätze geschaffen wurden. Die Erfolgsmeldungen in dieser Sparte, werden zum Frühling kommen, wo bekanntlich saisonal bedingt weltweit die Arbeitslosenzahlen minimal runtergehen.

„Ihr habt gesehen, wenn wir wollen können wir sogar unser Wachstum von einem Quartal zum anderen verdoppeln“ Klar, Papier ist geduldig, dachte ich und wusste, ich kann nicht mehr lange zuhören. Es bekommt mir nicht meine Freunde, wenn man aus der Wirtschaft kommt und so viel Belangloses hören muss.

Ich bekam noch mit, wie er sagte: „Die Arbeitgeber sollen mehr Mitarbeiter einstellen. Dafür bekommen sie auch Hilfen vom Staat.“ Danach schaltete ich die die Aufzeichnung aus.

Die meisten Arbeitgeber kämpfen dabei derzeit ums Überleben. Die Forderung des Präsidenten war eher ein Wunschdenken. Ich habe gestern noch darüber berichtet, dass die Mieter der Läden in den Einkaufszentren, 20% des Umsatzes für die Miete aufbringen müssen. Das sagte der IHK Präsident aus Izmir. Was er bei seiner Rede nicht erwähnte war, dass viele Läden in den Einkaufszentren leer stehen. Bei denen, die bleiben und weitermachen, für den mag die Quote gelten, jedoch denke ich, dass er verallgemeinernd gesprochen hat. Ein Freund von mir ist Miteigentümer des bekanntesten Einkaufszentrums von Istanbul. Er hat seinen Mietern 30% Mietnachlass gegeben und dennoch haben 70% der Mieter Mietrückstand von einigen Monaten. Was soll er machen? Er braucht die Marken die da sind als Platzhalter. Gehen sie weg, wird sein EKZ unattraktiv und die Dinge nehmen ihren Lauf.

Open post

„Der Frankfurter Flughafen wird geschlossen!“

BER eröffnet 2020, Istanbul III in 2018 und Frankfurt Airport und Schiphol Amsterdam werden geschlossen.

Wer sich türkische Fernsehsendungen anschaut, kann nur verblöden. Das ist nicht nur meine Meinung. Da sagt Burhan Kuzu, seines Zeichens einer der nächsten Personen und lange Zeit Berater des damaligen Ministerpräsidenten Erdogan gestern im türkischen Fernsehen, dass hinter den Gezi-Demos die deutschen Steckten, die ja auch neidisch wären auf den dritten Flughafen von Istanbul und sonstigen Mega-Investitionen.

Er hat noch mehr Ad-Hoc ausgedachtes erzählt. Zum einen geht Deutschland den Bach runter. Der Frankfurter Flughafen, aber auch Schiphol Airport von Amsterdam werden schließen müssen, zumal viele Gesellschaften schon sich im Airport III von Istanbul einmieten und niederließen (wie sollte es sonst auch sein, schließlich sind es multinationale Airlines und Dienstleister).

Kuzu war letztens auf dem Frankfurter Flughafen und hat mit eigenen Augen gesehen, dass es zu Ende geht. Während er das behauptet, macht er eine schnelle Handbewegung, soll bedeuten: „Cut!“ Das plötzliche Ende für Frankfurt und Amsterdam. Von heute auf morgen.

In dem Interview kann es sich nicht erklären, warum die Deutschen so neidisch sind auf die Türkei.

Dem fragenden Journalisten ist alles peinlich, er stellt richtig, dass die deutschen das doch nicht nötig hätten neidisch zu sein. Doch Kuzu lässt sich nicht beirren. Wer seinen Sprachfluss und Inhalte analysiert, kann schnell feststellen, dass er wie ein Himmelfahrtskommando unterwegs ist. Impulsiv hat er für alles eine, nach seiner Ansicht, die passende Antwort.

Für den gesunden Betrachter ist das Interview an Peinlichkeit nicht zu überbieten, jedoch genau das, was die deutschtürkischen Anhänger von ihm hören möchten.

Wie muss ein Deutschtürke drauf sein, der in Deutschland lebt und sieht, wie die deutsche Wirtschaft brummt und dann so etwas dennoch für bare Münze nimmt?

Auch in Sachen Brexit denkt Kuzu, dass alle Finanzunternehmen von London nach Istanbul strömen werden, was ja nicht der Fall sein wird. Die EU Behörden werden größtenteils nach Paris gehen, wie es den Anschein hat und die privaten Finanzdienstleister von London in die Stadt ohne Flughafen ziehen, nämlich nach Frankfurt.

https://www.cnnturk.com/video/turkiye/burhan-kuzu-geziyi-3-havalimanini-kiskanan-almanlar-yapti

Scroll to top