IDEEN, LEADS, LÖSUNGEN

FÜR EINEN SCHARFEN BLICK UND FRISCHEN WIND

DAS CHINA EUROPAS

TÜRKEI – AUF DIE DOSIERUNG KOMMT ES AN

Allrounder

Dr. Ahmet Refii Dener (Dipl. Kfm.) ist Unternehmensberater, Business-Developer, Change-Manager, Wirtschaftsmediator, Wirtschaftsexperte, Lead-Generator, Business-Networker, Marketing & Management Berater, Business-Punk und Türkei-Analyst, Seit 1987 ist er für die deutschen und Schweizer Unternehmen erfolgreich als Berater und Dienstleister in unterschiedlichsten Fragen- und Aufgabenstellungen aktiv. Seinen Lebensmittelpunkt hat er wieder in Deutschland..

< Weiterlesen >

Change Manager

Weit verbreitet, oft verkannt: die Betriebsblindheit.
Der Unternehmensoptiker Dr. Ahmet Refii Dener (Dipl. Kfm.) berät, coacht, begleitet Unternehmen aus der D-A-CH-Region – seit 1987. Seine Mission geht weit über die alltäglichen Aufgaben eines Unternehmensberaters hinaus: Er ist Berater und Begleiter zugleich. Ob mittelständisches Unternehmen, Konzern oder Familienbetrieb – kein Manager, kein Geschäftsführer ist immun gegen die Blindheit..

< Weiterlesen >

Türkei Berater

Fast ständig reden wir über die Türkei. Was ist da los? Wie geht es weiter? Fragen, die sich hochkarätige Unternehmer und Politiker genauso stellen wie fast jeder in Deutschland. Die Türkei ist präsent, denn der türkische Weg geht uns alle was an. Damit Ihr Markteintritt in der Türkei nicht zu einem Abenteuer wird und Ihr Expansionsvorhaben scheitert ist eine Marktanalyse von immerser Wichtigkeit. Wir recherchieren und sammeln für Sie Informationen und liefern Ihnen die Entscheidungshilfen.

< Weiterlesen >

Artikel über Wirtschaft & Unternehmenssteuerung
Fakten

Lokale Kompotenz

Die Dener’s sind über Jahrzehnte, in der Türkei, als Macher aktiv. Dass unser Netzwerk entsprechend geprägt ist, versteht sich von selbst. Überparteilich, nur vom Gerechtigkeitssinn getrieben, vom Anstand geleitet, gehen wir unseren Weg und sind unseren Auftraggebern, Partnern und der Gesellschaft dienlich.

Effektive Koordination

Ich übernehme nur die Anzahl von Aufträge an, dass ich meinen Auftraggebern eine persönliche Betreuung durch mich garantieren kann. Ich koordiniere Ihre Projekte innerhalb meines weit gespannten Netzwerkes und berichte regelmäßig, so das Sie vom Erstkontakt bis zum erfolgreichen Abschluss, alles aus einer Hand bekommen und auch auf Augenhöhe verfolgen können.

Transparenz

Jederzeit halte ich Sie über den aktuellen Projektstatus am laufenden. Über mögliche Risiken unseres gemeinsamen Vorhabens informiere ich Sie im Vorfeld und fortlaufend. Ich trage persönlich Sorge dafür, dass Sie Ihre gewohnten Qualitätsstandards einhalten und keine unnötigen Überraschungen erleben. Wir wollen schließlich Freunde bleiben, auch über dem Projekt hinaus.

Die Auftraggeber sagten

„Eigentlich kam er nur auf ein Kaffee vorbei. Danach rüttelte er uns auf und erklärte, warum wir auf dem falschen Weg waren. Es hat funktioniert.“

 

 

 

 

 

Stefan H. (GF, Finanzdienstleister)

Stefan H.

„Nicht einmal im Traum dachten wir daran, in die Türkei zu gehen, zumal wir ein Startup sind, welche zuerst auf dem Heimatmarkt in Deutschland Fußfassen musste. Er zeigte uns Fördermöglichkeiten auf, die für uns Anschubfinanzierung bedeuteten. Den heutigen Erfolg haben wir auch ihm zu verdanken.“

 

 

 

Friedhelm M. (G/F IT-Unternehmen)

Friedhelm M. (Geschäftsführer IT-Unternehmen)

„Für uns kamen 5 potentielle lokale Partner als unsere Türkei-Vertretung in Frage. Er sollte uns eine davon empfehlen und dieses begründen. Nach einer zwei Monate dauernden Recherche hat er uns von einem Markteintritt abgeraten, was zur Folge hatte, dass er sein Erfolgshonorar nicht bekam. Nach gerade mal sechs Monaten, stellte sich heraus, dass wir durch ihn viel Geld gespart hatten. Die Geschäftsleitung beschloss ihm sein Erfolgshonorar dennoch zu bezahlen. Einen zukünftigen Markeintritt in der Türkei, würden wir nur mit ihm wagen.“

Karl F. S. (Geschäftsführer Wasseraufbereitungsunternehmen)

Karl F. S. (Geschäftsführer Wasseraufbereitungsunternehmen)

„Für mich ist er der kompetenteste Facharzt für Innere Krankheiten der Türkei. Land und Leute kennt er in- und auswendig. Uns wurden bei der Realisierung riesige Probleme in den Weg gestellt, nur hat man uns später davon erzählt, weil er sie schon gelöst hatte. Entweder kennt er die Entscheider persönlich, oder im nu lernt er sie kennen. Die Leute mögen ihn und begegnen ihm sehr herzlich, so wie er den Menschen begegnet, egal welcher Gesinnung, was ja in der Türkei nicht unwichtig ist.“

 

Dr. Ernst R. (CEO)

Dr. Ernst R. (CEO, Maschinenbauunternehmen)

„Nur selten bin ich Menschen begegnet, die mit einer unerschütterlichen Stärke und sprudelndem Wissen durchs Leben gehen wie ARD.“

 

 

 

 

Derya Z. (Texterin)

Derya Z.

„ARD sieht, was andere nicht sehen; weiß, bevor es andere erfahren und springt immer zur rechten Zeit auf den Zug oder wieder von ihm ab.“

 

 

 

 

John D. (GF, Heizstrahlerhersteller)

John D.

Ein Schritt zusammen ist besser als ein Dauerlauf allein, aber: …

…schlimm ist ein Treten auf der Stelle – mit wem auch immer. booking.com, hrs.de, hotel.de… sind dick im Geschäft. Ständig verbessern sie ihr Angebot und kommen mit neuem Service um die Ecke, nur was jetzt Ryanair vor hat, wird denen nicht schmecken. Eigentlich dachte ich ja, dass Google denen irgendwas vorsetzt, dass sie daran zu knabbern haben. Der Billigflieger Ryanair steigt 2018 massiv bei Online-Hotelbuchungen ein. „Ryanair-Rooms“ soll es heißen und den Interessenten, sofort nach der Flugbuchung, die günstigsten Hotelzimmer…

0
Read More

Boris sagte: „Ich bin drin! – Was sagte Ali?

Das Internetzeitalter hat in unserem Leben vieles verändert. Ich war als neugieriger Mensch, von Anfang an dabei. Damals sagte noch Boris Becker in der AOL-Werbung: „Ich bin drin!“ (Für die unverschämt jungen Menschen sei erklärt, dass er damit die Verbindung zum Provider meinte, die man über Telefon und Modem, durch Anwählen erreichte.) Ja, manchmal brauchte man einige Versuche, bis man beim Provider drin war. Heute weiß man zumeist nicht, welches Netz man benutzt. Die Geräte springen vom Netz zu Netz,…

0
Read More

Einen deutschen Exporteur erkennt man: Am Strohhut und Sonnenbrille

1.200.000.000.000 EUR an Waren hat Deutschland in 2016 exportiert. Das Wort „Billion“ hört man eigentlich nur, wenn man wieder einmal über die Exporte deutscher Unternehmen spricht. Der Exportüberschuss mit 253.000.000.000 (ich rühme mich halt gerne damit, also schreibe ich die Nullen aus), ist außerdem in Rekordhöhe. Aus Neugier habe ich mal recherchiert und herausgefunden, seit wann Deutschland einen Exportüberschuss ausweist. Schier unglaublich: Seit 1952 ununterbrochen! Eigentlich könnten wir feiern gehen, zumal 2017 auch rekordverdächtig ist. Nur bringen die Überschüsse auch…

0
Read More